Cachetour im Schnee

Wir haben uns mal wieder auf den Weg gemacht und ein paar Dosen gesammelt. Das Wetter war wunderbar (ununterbrochener Schneefall) und die Umgebung dementsprechend sehr schön. Wer den Weg auch mal hinter sich bringen möchte findet hier den Track und hier ein Link auf die Karte bei Geocaching.com

Infos über interessante Caches in Nordhessen findet ihr auch auf der Facebook Seite „Geocaching in Nordhessen“

Und hier noch ein paar Bilder.

Foto 23.02.13 18 13 19 Foto 23.02.13 18 05 00 Foto 23.02.13 16 31 09 Foto 23.02.13 16 31 07 Foto 23.02.13 17 24 10 Foto 23.02.13 17 19 33 Foto 23.02.13 16 37 58 Foto 23.02.13 16 08 40 Foto 23.02.13 15 36 02 Foto 23.02.13 15 31 37 Foto 23.02.13 15 22 40

Vatertag in Nordhessen

Den „Vatertag“, das ist der Tag an dem alle plötzlich der Meinung sind sich besaufen zu müssen. Und das am besten noch mit einem „Ich lag besoffen im Wald“-T-Shirt. Gut, wenn die Tradition es von einem verlangt, muss man dem natürlich nachgehen.

Wir haben den Tag dann doch ein wenig sinnvoller verbracht und waren auf Schatzsuche. Sehr erfolgreich sogar. 11 Funde auf einer Strecke rund um die Altenburg.

Wer oder was die Altenburg nun ist, oder war, haben wir leider nicht erfahren. Aber das Wikipedia hat mir verraten das es sich um eine vorgeschichtliche Burganlage handelt. Ja… Reste waren erkennbar.

Tools für Geocacher: Litemarker

grüner Litemarker am Baum
Litemarker

In einer Facebook-Anzeige wurde ich heute auf Litemarker aufmerksam. Litemarker sind kleine LED-Spots die laut der Beschreibung gut für Geocacher geeignet sein um einen Ort oder einen Weg zu markieren.

Ich habe versucht zu überlegen wie und wo ich diese kleinen Marker anwenden würde. Natürlich denkt man erstmal ans Nachtcachen. Doch wozu? Tools für Geocacher: Litemarker weiterlesen

GC 22.08.2010

Hedemünden FabrikbrandAuch heute haben wir uns wieder in’s Gehölz gemacht auf eine kleine Schatzsuche mit Philipp und Sandra. Unser heutiger Track war 5,3km lang und brachte uns 5 Schätze weiter. Der Track kann hier besichtigt werden.

Auf dem Rückweg vom cachen wurden wir Augenzeuge eines Brandes in Hedemünden. Auch das wurde natürlich festgehalten.

Nach unserem schönen und spannenden Spaziergang sind wir nach Hause, haben geduscht und uns für einen aktiven Fernsehabend vorbereitet. Aktiv heißt in diesem Falle nicht „gucken“ sondern ins Studio. Wir waren im Studio des Hessischen Rundfunks in Kassel zu einer Aufzeichnung der Sendung „Dings vom Dach“. Wann diese ausgestrahlt wird, kann aber keiner sagen. Also heißt es jetzt immer fleißig „Dings vom Dach“ gucken.