Osama… Obama… oder so…

In den letzten Tagen melden alle Medien den Tod von Usāma ibn Muhammad ibn Awad ibn Lādin, für die Bild-Leser OSAMA BIN LADEN (extra in großen Buchstaben) oder auch „der Terrorfürst“. In einer hochgeheimen Mission, von Barack Hussein Obama befohlen, wurde der al-Quaida Chef umgenietet. Angeblich…Denn ganz seltsam ist, dass der Leichnahm angeblich schon ins Meer geschmissen wurde. Wer sagt jetzt also, das es sich wirklich um den „Terrorfürsten“ (ich grüße hier nochmal die Bildleser die bis hier durchgehalten haben) handelt?

Alles was es gibt ist das Foto eines zerschossenen Schädels und irgendwer hat angeblich die Identität durch Gesichtsrekonstruktion bestätigt.

Und jetzt kommt mal meine Theorie. Osama Bin Laden wird für die momentanen Kriege der USA nicht mehr als Grund benötigt. Und um die Stimmung im Volk zu heben musste jemand der Bin Laden ähnlich sieht sterben.

Pervers an der ganzen Aktion ist nur, dass der Tod eines Menschen (unabhängig von seinen Taten) in den Staaten öffentlich gefeiert wird. Aber was erwartet man von Leuten die nur durch die Kriege ihres Landes ungefähr wissen wo Europa und der Nahe Osten ist.

Weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.